Handpan aufnehmen – Wie Du Deine Handpan am besten aufnimmst

Du möchtest Dein Handpan-Spiel aufnehmen, eigene Songs komponieren oder Deine Stücke online stellen, bist Dir aber nicht sicher wie Du dabei genau vorgehst?

Kein Problem, wir verraten Dir in unserem folgenden Beitrag, wie Du beim Handpan Recording das Beste aus Deinen Aufnahmen herausholst.

Handpan aufnehmen – Individuelle Aufnahme-Arten

Jeder Handpan-Spieler ist so individuell wie seine Handpan selbst. Daher möchten wir Dir folgend nicht nur eine, sondern verschiedene Aufnahme-Arten und Methoden zum Handpan aufnehmen vorstellen, die für Dein Budget und Deine Bedürfnisse wirklich passen.

Handpan aufnehmen – Welches Equipment brauche ich und wo nehme ich auf?

Vor der eigentlichen Aufnahme gibt es beim Thema Handpan aufnehmen vorab zwei wichtige Punkte zu berücksichtigen: Welches Mikrofon verwende ich und wo platziere ich es am besten?

Selbstverständlich gibt es auch hier ganz unterschiedliche Ansätze, wir fokussieren uns jedoch jeweils auf die unserer Erfahrung nach beste Methode.

Wenn Du beim Versuchen, Probieren und Basteln des richtigen Mikrofon-Standorts oder der besten Mirkofon-Art zum Handpan aufnehmen andere Erfahrungen gemacht hast – super, gib Deine Erfahrungen gerne an uns und andere Spieler weiter!

Handpan aufnehmen – Welches Handpan-Mikrofon eignet sich für Studioaufnahmen?

Beim Thema Mikrofon zum Handpan aufnehmen beginnen wir mit der klassischen Studio-/ bzw. Indoor-Aufnahme.

Für diese eignen sich Kleinmembran-Mikrofone besonders gut. Die Vorteile bei diesen Mikrofonen liegen klar bei der hohen Impulstreue und der Klarheit in den oberen Frequenzen.

Daher gibt diese Mikrofon-Art den Sound Deiner Handpan nicht nur hervorragend wieder, sondern eignet sich auch für so ziemlich alle anderen akustischen Instrumente.

Je nachdem, welches Budget Dir für Deine Aufnahme zur Verfügung steht, empfehlen wir beispielsweise das Oktavas MK012 (€ 299 UVP).

Wenn Du bereit bist, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen eignet sich zudem das Neumanns KM 184 (€ 1 199,- UVP).

Für den Profibereich gehen diese Preisspannen nochmals deutlich nach oben, hier belaufen sich die Preise für ein gutes Kleinmembran-Mikrofon locker auf über € 2 000,-.

Verwende beim Handpan aufnehmen unbedingt ein Stereopaar, anderenfalls wird die Aufnahme der Realität in keinster Wiese gerecht.

Handpan aufnehmen – Welches Handpan-Mikrofon kann ich für Live-Aufnahmen verwenden?

Für eine Live-Situation hingegen benötigst Du ein vollkommen anderes Equipment. Denn hier gilt es auf ein Mikrofon zurückzugreifen, welches störende Außengeräusche gekonnt ausblendet und die Details Deines Spiels störarm einfängt.

Da die Handpan sowieso nicht gerade zu den lautesten Instrumenten zählt, sorgt das richtige Mikrofon dafür, dass Dein Spiel im Tohuwabohu von Festivals, Veranstaltungen und Konzerten deutlich wahrgenommen wird.

Ein Paar Shure SM57 (€ 1 095,- UVP) unterstützen Dich in Live-Situationen äußerst effektiv. Alternativ empfehlen wir Dir ein Paar Neumann KM184 (€ 1 095 UVP), diese eignen sich jedoch eher für das Solospiel.

Handpan aufnehmen - Wie viele Mikrofone benötige ich?

Mit einem Stereopaar erzielst Du beim Handpan aufnehmen definitiv schon einen sehr guten Klang.

Der Einsatz eines dritten Mikrofons intensiviert diese Klangqualität jedoch zusätzlich und sorgt außerdem dafür, dass auch die tiefen Klänge verstärkt in den Fokus rücken.

Ein Mikro, welches sich ideal als dritter Begleiter im Trio eignet, ist das Royers R121 (€ 1 399 UVP)

Aber es muss nicht unbedingt ein teures Mikrofon sein. Auch das Tools MC-700 mit einer UVP von „nur“ € 107,- leistet ordentliche Dienste und fängt tiefe Töne und Bässe optimal ein.

Fazit: Ein drittes Mikro muss nicht unbedingt sein, bringt Dir aber Flexibilität, Sound-Balance und intensiviert die Klangqualität deutlich.

Handpan aufnehmen - Die richtige Position Deines Mikrofons

Neben dem passenden Mikro zum Handpan aufnehmen gilt es, die eingesetzten Mikrofone passend zu platzieren.

Nicht ganz so bekannt, dafür aber hocheffektiv zum Handpan aufnehmen ist unserer Erfahrungen nach der Position, die Mikros schräg an beiden Seiten zu positionieren.

Denn im Gegensatz zu anderen gängigen Positionen bietet sich bei dieser Mikro-Positionierung der Vorteil eines weiteren Tonbildes. Außerdem werden somit auch die weiter außen liegenden Tonfelder ordentlich aufgenommen.

Mit dieser Aufnahmeposition kannst Du zudem bis zu drei Handpans gleichzeitig problemlos aufnehmen, ein drittes Mikro ist dann nicht mehr unbedingt notwendig.

Der Abstand zwischen den Mikros sollte idealerweise 40 bis 100 betragen.